Existenzkrise beherrschendes Thema auf dem Landesbauernverbandstag

Die seit Monaten andauernde und sich weiter verschärfende Krise der Landwirtschaft war beherrschendes Thema auf dem 27. Landesbauernverbandstag am 3. März 2016 in Staßfurt. Die existenzbedrohende Ausmaße annehmende Situation auf den Agrarmärkten, insbesondere bei Schweinefleisch und Milch, nahmen die 223 Delegierten zum Anlass, in einer Erklärung Forderungen zur Unterstützung an die Politik zu formulieren.
Die Entlastung von überbordender Bürokratie, die wohlwollende Begleitung der Nutztierhaltung und der Verzicht auf weitere Einschränkung der Landwirtschaft im Zuge von Maßnahmen des Umwelt- und Naturschutzes bildeten Kernthemen des Forderungspapiers, das im Vorfeld der Landtagswahlen an den künftigen Landtag und die neue Landesregierung adressiert ist.
Im Beisein von Gästen aus Verbänden, Politik und Gesellschaft stellten sich der Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Robert Kloos, und der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, der Diskussion um Wege aus der Krise aufzuzeigen. Der frisch ins Amt gewählte Präsident des Landesbauernverbandes, Olaf Feuerborn, untermauerte in seiner Antrittsrede Forderungen des Berufsstandes nach einer Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Landwirtschaft. Dazu gehöre, sie von übermäßigen Lasten zu befreien und ihre Marktstellung nicht weiter zu schwächen.
Angesichts des durch politische Entscheidungen verursachten Russlandembargos verstärkte der Verband seine Forderungen auch nach finanzieller Unterstützung in Form steuerlicher Maßnahmen, zügiger Agrardieselerstattung und einem deutlich aufgestockten und vereinfachten Liquiditätshilfeprogramm. Zudem hält der Verband es für geboten, auf Pachtpreiserhöhungen und Ausschreibungen für Agrarflächen im Eigentum von BVVG und Landgesellschaft zu verzichten.
Im internen Teil am Vormittag wurden die Verbandsregularien behandelt und der Geschäftsbericht für das Jahr 2015 vorgestellt. Beide Dokumente stehen zum Download für Interessierte bereit.
Erklärung (Kurzform): 2016-03-03_erklaerung_kurz.pdf
Erklärung (Langform): 2016-03-03_erklaerung_lang.pdf
Geschäftsbericht: gfb2015web.pdf