Jahresauftaktpressekonferenz des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt

Mit Blick auf die IGW und das Jahr 2019 insgesamt waren Fach-, Lokal- und Rundfunkjournalisten am 16. Januar 2019 in das Haus der Landwirtschaft eingeladen. Durch die neu eingerichtete Jahresauftaktpressekonferenz sollen Journalisten die Möglichkeit bekommen, nähere Informationen zu anstehenden verbandspolitischen Aktivitäten zu erhalten und in den inhaltlichen Austausch mit dem geschäftsführenden Vorstand des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt zu treten. Wahrscheinlich nicht zuletzt durch die aktuell diskutierte Natura 2000-Landesverordnung war das Interesse der Medien hoch. Mit Radio SAW und Radio Brocken waren zwei Radiosender vertreten, stellvertretend für das Fernsehen nahm der MDR die Gelegenheit wahr.
Neben den Folgen der Dürre für das Landwirtschaftsjahr 2019 und das Ringen um die Natura 2000-Landesverordnung waren die Journalisten besonders an Statements zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) interessiert. Die Jahresauftaktpressekonferenz wird ab diesem Jahr künftig immer vor der Internationalen Grünen Woche stattfinden. Dadurch geben wir Journalisten im Vorfeld die Möglichkeit, sich insbesondere bei komplexen Fragen zu den Vorgängen innerhalb der Landwirtschaft zu informieren.