9. Juni – Tag des offenen Hofes in Hamersleben

Harald Behrens erläutert die Funktion eines Melkroboters.

Nachdem zuletzt im Jahr 2001 in Groß Alsleben die landeszentrale Veranstaltung zum „Tag des offenen Hofes“ in der Börde stattfand, hat der Bauernverband in diesem Jahr wieder einen Betrieb aus der westlichen Börde gefunden, der sich der Herausforderung für die Auftaktveranstaltung stellt. Mit der Agrargenossenschaft eG Hamersleben hatte sich ein Betrieb um die Ausrichtung der Großveranstaltung beworben, der vielfältige Informationen rund um die Landwirtschaft und vor allem Einblicke in die Nutztierhaltung geben kann. Versuchen, die Bevölkerung an die Landwirtschaft heranzuführen, einen vernünftigen Austausch über Themen zu pflegen, welche die Menschen bewegen – das ist Anliegen des Vorstandsvorsitzenden Harald Behrens. Dieses Ansinnen untersetzt der Betrieb nicht nur mit regelmäßigen Hoftagen. Den Betrieb besuchen regelmäßig Kindergruppen aus den umliegenden Schulen und Kindertagesstätten. Engagiert ist die Agrargenossenschaft auch in Sachen Berufsnachwuchswerbung. Natürlich wird auch selber ausgebildet und so der Berufsnachwuchs gesichert. Als Würdigung des Engagements war der Betrieb schon ausgezeichnet worden zum „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ im Bauernverband „Börde“. Ein Altersschnitt von derzeit 44 Jahren unterstreicht diesen Erfolg.
Der Tag des offenen Hofes soll auch dazu genutzt werden, mit Sascha Blaik einen potentiellen Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden vorzustellen. Die Verpächter sollen wissen, dass die Nachfolge im Unternehmen gesichert ist, erläutert Harald Behrens. Auch zur Verpächterpflege dient die Veranstaltung. Denn immerhin entscheiden sie maßgeblich über die Produktionsgrundlage der Genossenschaft. Gut vier Fünftel von 1.300 Hektar Ackerland und 300 Hektar Grünland stellen sie der Agrargenossenschaft zur Bewirtschaftung zur Verfügung. Das Grünland ist auch mit ein Grund dafür gewesen, dass der Betrieb im Jahr 2012 einen neuen Milchviehstall in Betrieb nahm. Es galt diese Ressource sinnvoll zu nutzen und Arbeitsplätze zu sichern und Arbeitsbedingungen zukunftsfähig zu gestalten.
Gemeinsam mit EDEKA und dem MDR wird nun am 9. Juni ab 10 Uhr auf dem Betriebshof an der Fabrikstraße in Hamersleben an vielen Stationen mit zahlreichen Partnern aus dem Ort und den umliegenden Dörfern, aus der Agrarwirtschaft, von Verbänden und mit Direktvermarktern den Besuchern ein unterhaltsamer Tag gestaltet. Ein ansprechendes Bühnenprogramm wartet auf die Besucher, Informationen zur Landwirtschaft auf dem Gelände, im Stall und bei Flurfahrten und ein buntes Kinderprogramm, das durch die AOK Sachsen-Anhalt organsiert wird. Auf der Bühne geben sich Petra Zieger, Ryan Paris, NDW-Star Marcus, CandySweet und die MDR-Partyband Funtastic Five zur MDR SACHSEN-ANHALT-Party die Ehre.
Am Rande erhofft sich Harald Behrens Gespräche mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung zu aktuellen Herausforderungen in Ackerbau und Tierhaltung, denen Politik beikommen kann. Im direkten Gespräch vor Ort lässt sich manchmal leichter klarmachen, warum einige Dinge anders sein sollten.
Weitere Gastgeber für Hoftage hat der Bauernverband auf dem dazugehörigen Portal veröffentlicht unter www.offener-hof.de .